Bericht zur 17.Tagung – Innsbruck

Zur 17. Tagung insgesamt und zur dritten Tagung in Innsbruck, fanden sich 28 Fördervereine aus vier Staaten in der Tiroler Landeshauptstadt ein.

Den Auftakt der Tagung bildete am Donnerstag der „Icebreaker“ im Austria Trend Hotel“.

Die eigentliche Tagung startete  dann am Freitag. Nach der Begrüßung durch Obfrau Mag. Patricia Niederwieser-Holzbauer und Zoodirektor Dipl. Biologe André Stadler sprach Bürgermeister Georg Willi seine Grußworte und wünschte der Tagung einen erfolgreichen Verlauf.

Vier zentrale Referate bildeten den Auftakt , die das Gesamtthema „Welche Zukunft hat das Ehrenamt in Zoologischen Fördervereinen“ beleuchteten und gehalten wurden von:

  • Univ.-Prof. Dr.Franz Pegger
  • Mag. Martin Lesky
  • Prof. Dr,Andreas Altmann
  • Mag. Christine Oppitz-Plörer

Der Vortrag von Mag. Silvia Hirsch unter dem Thema „Heiter bis beschaulich – aus dem Liebesleben der Tiere“, direkt nach dem Mittagessen verhinderte das „Suppenkoma“.

Am Nachmittag diskutierten wir bei strahlendem Sonnenschein in moderierten Workshops und erarbeiteten Möglichkeiten um unsere Fördervereine in die Zukunft zu begleiten.

Den Abschluss des Tages bildeten die Eiladungen nach Berlin 2019 zur Tagung der Gemeinschaft der Zooförderer durch Thomas Ziolko und die Einladung nach Bern 2020 zur nächsten Tagung Europäischer Zooförderer durch Matthias Zach.

Eine Vortrag über den Wandel der GDZ hielt Bruno Hensel, als Präsident der Gemeinschaft und warb bei den Fördervereinen um Unterstützung.

Den Abschluss des Tages bildete dann das Abendessen und ein gemütliches Zusammensein auf dem Maxnhof. Auch zwei Führungen durch den Maxnhof fanden dann zu später Stunde noch statt.

Am zweiten Tag der Tagung der europäischen Zooförderer ging es für uns auf Entdeckungsreise durch den wunderbaren Alpenzoo Innsbruck. In drei Gruppen durften wir den Alpenzoo und die Tierklinik erleben. Anschließend stand die Tiroler Geschichte im „Tirol Panorama“ auf dem Programm, bevor es zum gemeinsamen Abendessen ins Kulturgasthaus Bierstindl, Augustiner Bräu am Fuß des Bergiesl ging.

Ein riesiger Dank geht an die Freunde des Alpenzoo für die hervorragende Organisation und das tolle Programm. Wir freuen uns schon heute auf die Tagung im nächsten Jahr in Berlin und in 2020 bei den Schweizer Freunden in Bern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.